Hautpflege gehört zur Körperpflege

Eine regelmäßige Hautpflege gehört zur Körperpflege, also auch die Hände mit Handcreme & die Füße mit Fußcreme / Fußbalsam eincremen. Der gesamte Körper wird schließlich auch nach dem Duschen o. Baden mit Bodylotion o. vergleichbaren Kosmetika eingecremt. Hände & Füße gehören auch zum Körper u. wollen regelmäßig etwas Pflege erfahren. Wenn man sich vor Augen führt, dass unser Körper die meiste Zeit von Kleidung geschützt wird u. trotzdem mehr Pflege genießt als die armen Hände & Füße. Unsere beanspruchten Hände sind tagtäglich den Witterungsbedingungen, Heizungsluft, Wind + Kälte, ständiges Händewaschen
sowie sonstigen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Gerade bei kalten Temperaturen sollte man Hände regelmäßig eincremen. Genauso verhält es sich bei unseren Füßen, diese müssen zwar nicht den Witterungsbedingungen, Wind + Kälte, usw. aushalten, aber die armen Füße werden tagtäglich in Schuhe gesteckt. Unsere Füße fangen an zu schwitzen, da die meisten Schuhe eine schlechte bis gar keine Belüftung haben u. daher der Fuß nicht richtig atmen kann. Ab und zu ein wohltuendes Fußbad nehmen, dann fühlen sich Füße wie neu geboren. Danach am besten mit einer Fußcreme / Fußbalsam eincremen. So einfach kommt auch wenig beachteten / gepflegten Körperteilen etwas Pflege zu, die diese sich für Ihre täglich Verfügbarkeit &
Belastung verdient haben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sportverletzungen der Fußhaut

Sportverletzungen der Fusshaut sind keine Seltenheit. Auch Schwielen u. übermäßige Hornhautbildung sind ganz häufig Reaktionen
der Füße auf sportliche Belastungen. Solche Verletzungen entstehen vor allem, wenn Regionen am Fuß besonders starkem Druck ausgesetzt sind. Es kommt schnell zu einer übermäßigen Verdickung der Hornhaut. Die Haut, besonders an den Fußsohlen verliert ihre Elastizität u. kann einreißen. Es bilden sich Mikroverletzungen, so genannte Rhagaden o. Schrunden. Diese Verletzungen sind für die Betroffenen oft schmerzhaft u. können zudem eine Eintrittspforte für Krankheitserreger u. Pilze sein. Zur Behandlung von Rhagaden u. Schrunden ist eine Schrundencreme eine wirksame Hilfe.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hornhaut u. Hühneraugen können entstehen

Besonders Hornhaut u. Hühneraugen können entstehen, wenn Menschen zu enges Schuhwerk über einen langen Zeitraum getragen haben, sie z.B. beruflich bedingt lange Zeit stehen mussten und die Füsse somit auf Dauer immer auf den gleichen Stellen belastet wurden. Ach Blasen sind bei zu engen o. zu großen Schuhen keine seltenheit. Wenn die Kunden selbst an den entsprechenden Stellen rumgeschnitten haben, diese sich entzündet haben o. sehr schnell nachgewachsen sind, schämen sie sich oft, den Besuch bei der Fusspflege zu tätigen. Dies sollten sie aber unbedingt tun, denn hier kann ihnen sanft u. schnell geholfen werden und die Kunden werden sich freuen, denn positive Ergebnisse der Fusspflege sind meist schnell sichtbar. Hornhaut u. Hühneraugen sind nicht schön anzusehen u. können schmerzen verursachen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hochhackige Absatzschuhe verursachen Fußschaedigungen

Wer ständig hochhackige Absatzschuhe trägt bekommt auf Dauer massive Rückenprobleme. Durch tragen von hochhackige Absatzschuhe verkürzen sich die Sehnen an den Beinen, so dass man irgendwann weder mit noch ohne hochhackige Schuhe laufen kann. Auch unsere Füße verformen sich bei ständigem tragen von hochhackige Absatzschuhe. Somit wird man der perfekte Kandidat für einen Hallux Valgus.
Es können schon hochhackige Absatzschuhe getragen werden, aber man sollte den Beinen, Füßen u. auch dem Rücken, dementsprechend Hilfe bzw. Unterstützung zukommen lassen. Zum angenehmeren Tragen können hochhackige Absatzschuhe mit Ballenpolstern (Fußkomfortprodukten) gepolstert werden. Mit Pausen, z.B. Schuhe ausziehen wenn man sitzt, Rückengymnastik u. ganz wichtig ist auch morgendliches Wechselduschen nach dem aufstehen, damit die Venen gestärkt werden.
Durch ständiges tragen von hochhackige Absatzschuhe, können auch Hammerzehen o. Fußballenprobleme entstehen. Beides ist sehr schmerzhaft, sieht schlimm aus u. muss im Extremfall sogar operiert werden. hochhackige Absatzschuhe sind ohne Frage sexy Schuhe, die den Gang + die Haltung der Frau beeinflussen, aber sie sind trotz ihrer erotischen Reize nicht für stundenlanges Stehen, Laufen o. Tanzen geeignet.
Auf hochhackigen Absatzschuhen bewegt man sich in einer absolut der Natur entgegengesetzten Fußhaltung. Das führt unvermeidbar zu Anstrengungen o. Überbeanspruchung im Beinbereich u. somit zu Krampfadern. Je länger u. häufiger hochhackige Absatzschuhe getragen werden, entstehen Probleme mit der natürlichen Fußform. Die Füße in hochhackige Absatzschuhe (besonders bei extrem spitzen Varianten) rutschen durch die hohen Absätze immer gegen die Spitze des Schuh´s, das führt zu Stauchungen, die sich zwar nicht im ersten Moment zeigen, jedoch vorhanden sind u. die Fußform über kurz o. lang beeinflussen werden. Oftmals entsteht an den Füßen der Frauen die Fußdeformation Hallux Valgus.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Auswechselbare Einlegesohlen für Schuhe

Auswechselbare Einlegesohlen für Schuhe werden aus differierenden Gründen verwendet. Zum einen unterstützen sie dem komfortableres Tragen & zum anderen werden sie aus orthopädischen Sicht verwendet. Hygienische Einlegesohlen werden aus verschiedenen Herstellungsmaterial wie Latex, Leder o. Kork hergestellt u. sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Ein Anwendungsbereich für Einlegesohlen ist der Alltag. Denn beim normalen Alltag werden unsere Fußgelenke schon starken Belastungen ausgesetzt. Alltags-Einlegesohlen sind für verschiedene Fußformen erhältlich & sorgen damit für einen besseren Halt im Schuh. Außerdem kann der Fuß angenehmer abfedern u. die Fußgelenke werden geschont. Auswechselbare Einlegesohlen für Schuhe bieten also viele Vorteile u. sind einfach für jedermann geeignet und schnell ausgetauscht. Die Einlegesohle ist eine Schuheinlage, die für unterschiedliche Zwecke in den Schuh kommt. Schuheinlegesohlen sind einfach auswechselbar, schnell zu erneuern u. hygienischer. Einlagen für Schuhe sogenannte Einlegesohlen tragen zum angenehmeren Tragekomfort bei. Das sind unter anderem guter Wärmeschutz, Schutz vor Schweißfüße & Fußgeruch, sowie besondere entspannende Effekte wie ein permanente Fussmassage. Auch aus Gel gefertigte Einlegesohlen für Schuhe gibt es.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Füße in Strapsen schwitzen

Unsere Füße fangen in Strapsen, durch die verarbeitete Kunstfaser, schneller an zu schwitzen, als in Socken aus Wolle. Schöne Strapse sehen zwar super, aus aber sind nicht förderlich für ein gesundes Fußklima. Schwitzige Füße u. Fußgeruch sind daher keine Seltenheit bei Frauen, die Ihre Füße häufig Strapse stecken. Aber Frauen wollen ja häufig nicht Barfuss in ihre schönen Schuhe, wie High-Heels, Pumps, Stilettos o. Stiefel. Es werden schicke Strapse angezogen, schließlich gibt Nylon den Füßen viel mehr Reiz. Ob schwarze, weiße, rote, beige oder sonstige Farben ausgewählt werden, getragen werden Strapse in alles Variationen u. Farben. Wer schaut nicht gerne auf schöne Füße in Strapse? Trotzdem sollten Strapse nicht täglich in schönen Schuhen, wie High-Heels, Pumps, Stilettos o. Stiefel getragen werden. Viele schönen Schuhe, wie High-Heels, Pumps, Stilettos o. Stiefel schädigen zudem auf Dauer Knochen u. Gelenkstruktur unsere Füße. Zudem kommt es häufig zu Fußfehlstellung durch regelmäßiges tragen von schicken Schuhen, wie High-Heels, Pumps, Stilettos o. Stiefel. Egal ob es schwarze, weiße, rote, beige oder sonstige Farben getroffen hat, dauerndes tragen von Kunstfaser Strapse verschlechtert das Fußklima in allen Schuhen. Selbst wenn es sich um offene Schuh-Variationen handelt, kann der Fuß nicht richtig durch die Kunstfaser Strapse atmen. Es wird vermehrt lästiger Schweiß gebildet, welcher zu unangenehmen Fußgeruch führen kann. Tägliches Waschen der Füße sollte daher zur täglichen Körperpflege dazugehören. Ständiges Schwitzen von Füßen kann über einen längeren Zeitraum auch zu einem Schweißfuß führen. Auch schöne Schuhe, wie High-Heels, Pumps, Stilettos o. Stiefel können dadurch anfangen zu riechen bzw. müffeln o. stinken. Gegen müffelnde Schuhe hilft die regelmäßige Benutzung von gut duftenden Schuh-Deos. Schnell verschwinden unangenehme Gerüche durch Schuhdeo aus den Schuhen u. ein befreiendes Gefühl widerfährt dem Körper. Keine Angst mehr schicke Schuhe, wie High-Heels, Pumps, Stilettos o. Stiefel auszuziehen und lästige (belästigende) Blicke der umstehenden Personen zu bekommen. Schicke Strapse verstärken zudem ein Schwitzen der Füße u. Gerüche in Schuhen. Schicke Schuhe, wie High-Heels, Pumps, Stilettos o. Stiefel auch immer mindestens 24 Stunden, besser sind noch 48 Stunden, trocknen lassen, bevor diese wieder angezogen werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die sogenannte Schaufensterkrankheit – Durchblutungsstörung in den Beinen

Die sogenannte Schaufensterkrankheit ist eine Durchblutungsstörung. Durch arterielle Verschlüsse der Beine wir die Schaufensterkrankheit verursacht. Betroffene Menschen haben es dadurch schwer sich fortzubewegen u. leider beim Laufen unter ständigen Schmerzen der Waden. So können die täglichen Wegstrecken nur mit Wadenschmerzen zurückgelegt werden. Zwischendurch müssen betroffene Menschen immer wieder stehen bleiben, um sich von den Schmerzen zu erholen. Da viele sich dann immer Orte zum verschnaufen suchen, bei den es nicht so, werden häufig Schaufenster genommen. Kein Betroffener möchte sich outen u. bleibt einfach auf dem Weg stehen. Daher kommt auch der etwas verwunderliche Name der Krankheit – Schaufensterkrankheit. Aus Scham wird bevorzugt vor Schaufenstern eine kurze Pause gemacht. Die meisten Betroffenen erkranken im Alter von 35 bis 60 Jahren daran.
Wie allgemein bekannt ist Rauchen von Tabak der größte Risikofaktor im Bereich der arteriellen Verschlüsse. Nachweislich sind 80 bis 90 Prozent der Menschen mit Schaufensterkrankheit aktive oder ehemalige Raucher. Gefolgt von Diabetikern die als zweithäufigste Ursache ist. Weitere Betroffene der Schaufensterkrankheit leiden an erhöhtem Cholesterin, Bluthochdruck, Thrombose sowie Übergewicht.
Gehört hat es jeder schon mal – verkalkte Gefäße. Eine starke Verkalkung der Schlagadern ist die Ursache derartiger Erkrankungen. Wandverhärtungen u. Verengungen der Gefäße, durch die ein Verschluss erfolgt und somit langsamer bzw. weniger Blut transportiert werden kann, sind die Folge.
Grundsätzlich sollten alle Personen die über 35 Jahre alt sind u. unter den bekannten Risikofaktoren der Schaufensterkrankheit leiden, Ihren Arzt aufsuchen u. sich auf Arterienverschlüsse untersuchen lassen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Manche Schuhe verursachen Schmerzen

Oftmals sind gekaufte Schuhe nicht optimal an den Fuß angepasst. Viele Schuhe sind zu klein u. drücken oder zu der Schuh ist zu groß u. der Fuß rutscht darin. Ständiger Druck o. Reibung an den gleichen Stellen des Fußes führt zu Blasenbildung & Hühneraugen. Dann helfen den Füßen sehr gut Hühneraugenpflaster u. Blasenpflaster. Zehen werden gerade bei den italienischen Schuhmodellen für Herren (durch die spitz zulaufende Form) zusammengedrückt (manchmal sogar gequetscht) und stören die natürliche Abrollung der Füße beim Laufen. Bei den Frauen kommt eher das Problem der hochhackigen Schuhe hinzu. Oftmals werden stundenlang hochhackige Schuhe wie High-Heels oder Pumps getragen, die eine enorme Belastung für den Fußgelenk-Apparat (Knochen, Sehnen, Bänder) darstellen. Dabei wird Füßen häufig keine Ruhepause gegönnt um diese aus der unnatürlichen Haltung zu entlasten. Wer zu lange in solchen hochhackigen Schuhen wie High-Heels oder Pumps läuft, riskiert auf Dauer Fußfehlstellungen u. schmerzvolle Gelenk- bzw. Knochenverschiebungen. High-Heels oder Pumps sollten immer nur zeitweise – nicht den ganzen Tag – getragen werden. Solche hochhackigen Schuhe sind nicht als Ganztagesschuh gedacht. Obwohl man im täglichen Leben ständig Frauen sieht (gerade im Einzelhandel), die täglich solche Schuhe tragen u. darin stundenlang stehen + laufen. Je länger der Tag wird, desto schwerer + müder werden durch die extreme Belastung die Füße & Beine.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ursachen & Symptome für Fußschmerzen

Es gibt viele Ursachen & Symptome für Fußschmerzen. Ein menschlicher Fuß besteht aus Zehen, dem Mittelfuß u. der Fußwurzel. In allen dieser Bereiche können Fußschmerzen auftreten. Es sind dafür die verschiedensten Ursachen verantwortlich. Unsere Füße werden von fünf Nerven versorgt u. haben mehrere Gelenke, Muskeln, Bänder, Sehnen und nicht zuletzt Blutgefäße. Verletzungen an diesen Gelenk-, Muskel-, Sehnenapparat o. Erkrankungen dieser können zu Fußschmerzen / schmerzenden Füßen führen. Oftmals sind aber Fehlbelastungen durch langes Stehen o. Laufen, sowie falsches Schuhwerk für schmerzende Füße verantwortlich. Gerade hochhackige Schuhe wie High-Heels o. Pumps sind eigentlich nicht für Füße gemacht. Klar sind High-Heels o. Pumps für Füße gemacht, schließlich trägt man solche Schuhe nur beim Kauf mit den Händen. Dennoch drücken sie die Füße in eine unangenehme Haltung & quetschen bei sehr spitzen Schuhen die Zehen zusammen. Die Belastung der Füße beim Stehen o. Laufen wird mit hohen Schuhen auf den Ballen konzentriert, dadurch können dort auf Dauer Schmerzen verursacht werden. Es sollten nicht täglich u. schon gar nicht stundenlang High-Heels o. Pumps getragen werden. Wer über Jahre häufig High-Heels o. Pumps trägt, wird unter umständen mit bleibenden Fußdeformationen leben müssen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Eingewachsene Nägel verursachen schmerzen

Ein eingewachsener Nagel (Zehnagel) sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch schmerzhaft. Es kann ganz schnell passieren das man eingewachsene Nägel (Zehnägel) bekommt, ohne das man eine Veranlagung dazu hat. Man muss den Nagel bei der Fußpflege / Pediküre / Nagelpflege nur einmal zu weit an der Ecke abschneiden und schon nehmen die Dinge ihren Lauf, und ein eingewachsener Nagel bahnt sich langsam aber sicher seinen Weg ins Nagelbett.
Eingewachsene Nägel kommen vorwiegend an den Fußnägeln / Zehnägeln) vor und sind deshalb auch so schmerzhaft, weil die Füße die meiste Zeit des Tages von Schuhen umschlossen sind und der Druck auf eingewachsene Nägel zusätzlich erhöht wird. Wer eingewachsene Nägel hat, wird damit lange zu tun haben.
Es empfiehlt sich keinesfalls, dass ein eingewachsener Nagel selbst behandelt wird.
Diese Aufgabe gehört in die Hände einer professionellen Fußpflege. Eingewachsene Nägel bei der Kosmetikerin oder gar im Nagelstudio behandeln zu lassen, ist keinesfalls empfehlenswert. Ein eingewachsener Nagel kann zum ernsthaften Problem werden, wenn er nicht rechtzeitig und vor allem angemessen behandelt wird.
Bei regelmäßiger Behandlung zeigt ein eingewachsener Nagel nach 8 Wochen Besserung. Ein eingewachsener Zehnagel sollte in einer professionellen Fußpflege-Praxis / Podologen behandelt werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar