Haare an den Füßen oder auf den Zehen entfernen?

Tja, sollte man Haare an den Füßen oder auf den Zehen entfernen? Die kleinen Haare an den Füßen stören zwar keinen, aber gerade bei offen gezeigten Frauenfüßen, sollten definitiv keine Haare an den Zehen vorhanden sein. Die Haarentfernung an den Füßen sollte zu einer guten Pediküre / Fußpflege dazugehören. Besonders wenn diese gepflegten Frauenfüße dann noch sexy Schuhe (offene Pumps, High-Heels, Flip-Flops,usw.) gesteckt werden, sollten weder Haare auf den Füßen, noch auf den Zehen vorhanden sein. So ein kleines sichtbares Haar macht ansonsten sehr schnell den gerade gewonnenen Eindruck dieses sexy Frauenfuß kaputt. Was denn nun machen mit der lästigen Fußbehaarung – Rasieren, Enthaarungscreme o. Zupfen? Nachwachsen tun die kleinen Haare leider bei allen kurzfristigen Entfernungsmöglichkeiten. Nur bei der dauerhaften Lasermethode wachsen diese nicht mehr nach – hier bleibt kein Haar am Fuß. Bei den kurzfristigen Methoden der Haarentfernung – Rasieren, Enthaarungscreme o. Zupfen (manuell o. elektrisch unterstützt) wachsen die kleinen Haare auf den Füßen u. Zehen immer wieder nach. Nach einer Haarentfernung können nachwachsende Haare ein leichtes Zwicken verursachen. Dieses ensteht dadurch, dass sich die kurzen Haare in den Socken / Strümfen verhaken. Bei Bewegungen des Fußes werden die lästigen Haarstummel dann hin u.her gebogen. Als Fazit sollten Füße lieber regelmäßig von der Fußbehaarung befreit werden. Benötigen tun wir Menschen die Haare an den Füßen o. auf den Zehen sowieso nicht. Und schön ist was anders.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schweissfüße durch Schuhe & Stiefel

Viele kennen das Problem – Schweißfüße durch Schuhe & Stiefel. Viele Schuhe o. Stiefel fördern leider die Schweißproduktion am Fuß. Sofern keine ausreichende Belüftung in den Schuhen o. Stiefeln gewährleistet ist, fängt der Fuß an zu schwitzen. Gerade bei sogenannten Plastik-Schuhen tritt dieses Problem sehr häufig auf. Aber auch Kunstlederschuhe u. Kunstlederstiefel, sowie Gummischuhe u. Gummistiefel sind solche Schuhe bzw. Stiefel, wo ein Fuß vermehrt zu schwitzen beginnt. Die fehlende Belüftung (Lederschuhe “atmen” – welches Plastik-, Gummi- Kunstlederschuhe o. -Stiefel nicht können) trägt somit zu einer vermehrten Schweißproduktion bei. Die natürliche Produktion der Schweißdrüsen kann nirgens aufgefangen werden u. es bildet sich dadurch ein sehr feuchtes Klima im Schuh o. Stiefel. Wodurch der gesunde Fuß auch einer größeren Gefahr z.B Fußpilzerkrankungen, Ekzemen ausgesetzt wird. Wenn also unbedingt Plastikschuhe, Gummischuhe, Kunstlederschuhe, gleiches gilt für Plastikstiefel, Gummistiefel o. Kunstlederstiefel, getragen werden, sollten dort mindestens schweißaufsaugende Einlegesohlen reingelegt werden. Damit wird zukünftig der Fuß angenehmer gebettet u. anfallender Fußschweiß wird wirksam aufgenommen. Zusätzlich können auch Einlegesohlen mit Geruchsstopper, bei Schweißfüßen mit extremer Geruchsentwicklung verwendet werden. So eine geruchstoppendene Einlegesohle unterbindet wirksam den lästigen Fußgeruch, der durch Schweißfüße, Käsefüße o. Stinkefüße entsteht. Eine geruchsstoppende Einlegesohle für Schweißfüße, sollte regelmäßig gewechselt werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Fussgymnastik einmal anders

Wir pflegen unseren Körper und widmen besonderen Körperteilen extra viel Aufmerksamkeit. Pflegen und verwöhnen Sie Ihre Füsse jeden Tag oder machen jeden Tag Fussgymnastik?
Dabei kann Fussgymnastik Ihnen bei vielen Problemen helfen.
Durch den Bewegungsmangel und das Laufen auf unnatürlichen Wegen, schädigen wir unsere Füsse & unsere Fussmuskulatur. Besonders bei geschädigten Füssen sollte man gezielt Fussgymnastik einsetzten um eine Besserung hervorzurufen, durch die Bewegung wird die Fussmuskulatur gestärkt, die Durchblutung angeregt und die Beweglichkeit gesteigert. Dabei ist es noch nicht einmal schwierig Fussgymnastik in den Alltag einzubauen. Die einfachste Form von Fussgymnastik ist das Barfussgehen auf unterschiedlichsten Böden. Oder einfach bei stehenden Tätigkeiten auf den Zehenspitzen zu stehen, dabei nach links & rechts kreisen und die Fersen nicht aufzustellen.
Um solche Gymnastik zu unterstützen, können Sie auch noch zusätzlich Einlagen in Ihre Schuhe einlegen, die zusätzlich die Fussmuskulatur stärken und anregen.
Vergessen Sie nicht, neben der Fussgymnastik gehört zu gesunden Füssen auch das Sie Ihre Füsse regelmäßig pflegen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Frauen ruinieren sich Ihre Füße mit schicken Schuhen

Frauen ruinieren sich Ihre Füße mit schickem Schuhwerk. Frauen sind ja wesentlich schmerzresistenter als Männer, daher zwängen sie Ihre Füße immer wieder in falsches Schuhwerk. Viele Frauenschuhe sind zu eng, zu hoch oder zu ungesund für unsere armen Füße. Am Anfang treten die Schmerzen nicht sofort auf, oftmals befinden sich aber gerade Frauen die über Jahre oder Jahrzehnte Ihre Füße in schlechtem Schuhwerk untergebracht haben, beim Orthopäden wieder und klagen über Schmerzende Füße. Gerade häufiges Tragen von hochhackigen Schuhen wie Pumps oder High-Heels wirken sich negativ auf den Fersen- und Sprunggelenksbereich aus. Achten Sie beim Schuhkauf nicht nur auf die schöne Optik, sondern denken auch an die Belastung für Ihre Füße. Wer jahrelang nur in hochhackigen Schuhen wie High-Heels und Pumps durch die Welt spaziert, riskiert im Alter mit schmerzenden Füßen leben zu müssen und hat im schlimmsten Fall unter Fußfehlstellungen zu leiden.

Falsches Fazit: Augen Zu und durch (hier hält sich gewöhnlich die Mehrheit der Frauen dran.)

Richtiges Fazit: Augen Auf beim Schuhkauf. (Ihre Füße werden es Ihnen danken.)

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schmerzfreie Füße durch Fußpflege + Fußkomfort 2

Bereits leichter Druck an Füßen, verursacht bei einigen Frauen schon starke Schmerzen. Hier können Druckpolster für Füße Abhilfe schaffen. Andere Frauen hingegen sind so schmerzresistent, da entstehen oftmals erst Blasen o. gerötete Stellen an Füßen, bevor es als Schmerzen registriert wird. Leichte Druckstellen an den Füßen, fallen schon nicht mehr auf und werden praktisch als schmerzfreie Füße angesehen. Die Meinung: “Wer schön sein will muß leiden !” steht immer sofort an erster Stelle, sobald leichte Schmerzen der Füße vom Kopf wahrgenommen werden. Schmerzende Füße sind sehr unangenehm u. wirken sich stark auf unser Wohlbefinden aus. Durch schmerzfreie Füße erleben Sie sofort spürbare Verbesserungen des Wohlbefindens. Menschliche Füße sind das am stärksten belastete Körperteil. Alleine der hoch komplexe Aufbau unser Füße bzw. des Fußskeletts zeigt, wie dieser hoch komplexe Gelenk-, Muskel- u. Bandapparat arbeitet. Täglich tragen unsere Füße den menschlichen Körper viele Kilometer durch die große Welt. Bei einigen sind es mehrere Kilometer am Tag – Andere entpuppen sich eher als Bewegungsmuffel. Frauen, Männer + Kinder die täglich o. mehrmals wöchentlich zusätzlich Sport o. sportliche Aktivitäten auf der Tagesordnung stehen haben, belasten die Füße, sowie den gesamten Fußapparat (Gelenk-, Muskel-, u. Bandapparat) zusätzlich. Wobei Sport nicht unbedingt als zusätzliche Belastung angesehen werden kann. Sportliche Aktivitäten trainieren natürlich den Bewegungsapparat unserer Füße. Regelmäßige sportliche Aktivität trainiert den hoch komplexen Gelenk-, Muskel- u. Bandapparat der Füße. Bewegung Ihrer Füße beugt unerwünschten Verletzungen vor. Solange sich sportliche Aktivität im normalen Rahmen befindet, kann es als Training angesehen werden und es entstehen selten schmerzende Füße. Sobald normale sportliche Aktivität allerdings in extreme sportliche Aktivität wechselt, wird die Belastung des Fußapparat extremer wie z.B. bei Maratonläufern. Hier treten nach einigen Kilometern laufen bereits schmerzende Füße auf, welche aber durch den Kopf ausgeblendet werden, da hier die sportliche Leistung an erster Stelle steht. Leider gibt es viele Sportmuffel, bei denen überhaupt kein sportliches Training der Füße festzustellen ist. Oder Menschen die sich tagsüber, egal ob Beruf o. Freizeit nicht mehr Bewegen als nötig. Bei genau diesen Menschen treten eher schmerzende Füße auf, da hier nur die Füße belastet werden, wenn es unbedingt sein muß. Eine regelmäßige Stärkung des Fußapparates durch Training, ist also sehr förderlich um schmerzfreie Füße zu behalten. Kurzfristige extreme Belastungen der Füße verursachen fast immer schmerzende Füße. Je trainierter Ihre Füße sind, desto eher werden Belastungen, wie die unnatürliche Stellung der Füße in hohen High-Heels o. schönen Pumps (unbequeme Schuhe), unbeschadet überstanden. Gerade die große Ballenbelastung durch hohe High-Heels, erzeugt extremen Druck auf die Fußballen. Der extreme Druck des Körpergewichtes auf die Fußballen, führt oftmals zu Schmerzen der Füße. Diese Schmerzen lösen meist ein stechendes o. brennendes Gefühl am Fußballen aus. Sobald sich an Ihren Füßen ein stechendes o. brennendes Gefühl bemerkbar macht, sollte Sie sofort für Entlastung sorgen. Setzen Sie sich ein paar Minuten, dadurch entlasten Sie schmerzende Füße erstmal.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schmerzfreie Füße durch Fußpflege + Fußkomfort

Sie haben Schmerzen beim tragen schöner Schuhe? Das muss nicht sein!
Schmerzende Füße in unbequemen Schuhen erfolgreich unterbinden, so lautet dieses Thema hier. Unbequem soll nicht heißen, die Schuhe passen nicht! Wobei dieses Phänomen doch in Deutschland immer wieder festgestellt wird. Menschen kaufen leider Schuhe meistens unter dem optischen Gesichtspunkt. Ob die gekauften Schuhe für den Fuß überhaupt geeignet sind, wird meistens völlig vernachlässigt. Die Optik der Schuhe überwiegt und belegen den größten Prozentsatz beim Kauf. Wer will auch schon bequeme, dafür aber nicht gerade schöne Schuhe tragen. Es gibt aber zum Glück verschiedene Druckpolster für Schuhe, die schmerzende Füße durch polsternde Produkte schützen. Die “normale” Fußform kann in sehr viele verschiedene Schuhformen gesteckt werden. Erstmal unabhängig wie bequem Schuhe für Füße sind. Oder ob bereits nach kurzem tragen, schmerzen am Fuß zu verspüren sind. Heute können viele schmerzende Fußprobleme bereits sehr einfach durch Druckpolster in Schuhen unterbunden o. reduziert werden. In diesem Fusspflege Online-Shop finden Sie verschiedene weiche Druckpolster für Füße. Diese weichen Polster werden direkt an den Füßen getragen. Viele Frauen ertragen Schmerzen beim Laufen, da optische Effekte im Vordergrund stehen. Dabei erinnert man sich an den bekannten Spruch: “Wer schön sein will muß leiden !”. Tägliches langes Stehen z.B. beim Verkauf im Einzelhandel, kann so sehr schnell zur Qual der Füße werden. Polstern Sie Ihre Schuhe z.B. durch angenehme Druckpolster. Manche Schmerzen der Füße können nur teilweise, einige Schmerzen können sehr schwer bis überhaupt nicht unterbunden werden. Der persönliche Schmerzgrad, ab wann schmerzende Füße als unangenehm wahrgenommen werden, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Menschliches Empfindungsvermögen bei Schmerzen, bewegt sich in einer großen Bandbreite. Das Schmerzgefühl Ihrer Füße ist unterschiedlich stark bzw. ausgeprägt. Bereits leichter Druck an Füßen, verursacht bei einigen Frauen schon starke Schmerzen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar